Alter: geb. ca. Juli 2017
Geschlecht: männlich, kastriert, gechipt, geimpft

Größe: ca. 29cm
Gewicht: ca. 3,6kg
Aufenthaltsort: 766474 Au am Rhein
Verträglichkeit mit Katzen: verträglich

Jack ist ein besonderer Hund, der besondere Menschen sucht! Der ca. 4-jährige Spitz wurde mit einem Hydrocephalus (Wasserkopf), Löchern in der Schädeldecke und einem verkümmerten Auge (dieses ist auch blind) geboren. Seine vorherige Besitzerin hat dies nie untersuchen lassen – erst, als sie ihn an uns aus persönlichen und Zeitgründen zurückgab, stellte sich diese Prognose klar heraus. In Ungarn verhielt er sich unauffällig und war nicht lange in unserer Auffangstation. Die Pflegestelle bemerkte seine Probleme aber sofort. Wir taten sofort alles, um dem kleinen Kerl zu helfen. Der Hydrocephalus konnte operiert werden, dabei bekam Jack ein Shunt-System eingesetzt, welches auch lebenslang drin bleiben kann und im Idealfall keiner weiteren Behandlungen bedarf. Seit der OP blüht Jack von Tag zu Tag mehr auf: sein Blick ist wacher, klarer und er kann endlich aktiv am Leben teilnehmen. Auch längere Spaziergänge meistert er mit Bravur, wenn er in seinem eigenen (langsamen) Tempo laufen darf. Er beginnt Regeln und Grundkommandos zu lernen, aber am allerliebsten kuschelt er mit seinen Menschen. Hat er erstmals Vertrauen gefasst, ist er ein sehr treuer und unkomplizierter Begleiter. Wenn man den kleinen Mann so fröhlich rumspringen sieht, darf man dabei jedoch nie vergessen, dass er eine schwere Erkrankung hat, die besonderer Verantwortung und Fürsorge bedarf. Vor Jacks großer OP kam es zu epileptischen Anfällen, derzeit bekommt er noch Medikamente und die Ärzte schätzen das Risiko für weitere Anfälle gering ein, jedoch ist es nicht auszuschließen. Daher sollte man stets sein Notfallmedikament dabei haben und Jack nie länger als 1 bis 2 Stunden alleine lassen. Sollte Jacks Zustand stabil bleiben, werden die Medikamente zeitnah abgesetzt. Er benötigt dann regelmäßige Check Ups beim Arzt, um seinen Gesundheitszustand im Auge zu behalten. Wenn man sich von all diesen Dingen nicht abschrecken lässt und sich diesem kleinen wunderbaren Wesen öffnet, so wird er einem viel Freude bereiten. Katzen sind kein Problem und in seinem neuen Zuhause darf auch ein gleichgroßer, sozial verträglicher Kumpel oder Kumpeline sein. Ältere Kinder ab 12 Jahren, die den richtigen Umgang mit (Tierschutz-)Hunden kennen, sind ebenfalls kein Problem. Jack liebt es Auto zu fahren und kann so gut wie überall mitgenommen werden, da er sich auch gerne in einer Tasche oder Rucksack durch die Weltgeschichte tragen lässt. Jack wird nur nach mehrmaligen (!) Kennenlernen-Treffen und einer positiven Vorkontrolle vermittelt. Wir würden uns natürlich freuen, wenn er ein Zuhause in der Nähe seiner Pflegestelle finden würde, die Jack während dieser schweren Phase liebevoll begleitet hat und seiner neuen Familie beratend zur Seite stehen würde.

Jack (Video1)

Jack (Video2)

Du möchtest Jack adoptieren? Dann fülle einfach das Bewerbungsformular aus!