Puka

Alter: geb. ca. Juli 2022
Geschlecht: männlich
Sonstiges: kastriert, gechipt, geimpft
Größe: ca. 50cm
Gewicht: ca.15-17 kg
Aufenthaltsort: 44866 Bochum
Verträglichkeit: Mit anderen Hunden verträglich, Kinder ab 10 Jahren

Unser bildhübscher Puka durfte Ende 2023 auf einer unserer Pflegestellen nach Bochum ziehen. Im Sommer vergangenen Jahres entdeckten wir den freundlichen Rüden während unserer Rumänienreise in der Tötungsstation in Piatra Neamt. Sofort fiel er uns durch seine ruhige, neugierige Art auf. Wir entschieden uns sofort, ihn dort herauszuholen, da gerade Handicap-Hunde wie Puka kaum Chancen haben den harten Alltag im Shelter zu überstehen. Auf seiner Pflegestelle dann, zeigte sich Puka zunächst schüchtern und zurückhaltend. Mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld, taute er aber von Tag zu Tag mehr auf und ist nun bereit für sein ganz eigenes Zuhause. Puka ist bereits stubenrein, läuft prima an der Leine und kann auch schon problemlos für mehrere Stunden alleine bleiben. Anderen Hunden begegnet Puka stets freundlich und neugierig. Auf seiner Pflegestelle lebt er derzeit harmonisch mit einem anderen Rüden zusammen, weshalb wir uns Puka sehr gut als idealen Zweithund vorstellen können. Dennoch würde ihm aber auch ein Zuhause als Einzelprinz, in dem er die volle Aufmerksamkeit seiner Bezugsperson bekommt, gut gefallen. In neuen Situationen und bei fremden Menschen zeigt sich Puka aktuell noch zurückhaltend und vorsichtig. Er braucht hier noch Zeit, um aufzutauen, gerade bei Männern braucht er einen Moment länger, ist aber stets freundlich und interessiert. Sein Vorderbein, welches leider nur noch halb vorhanden ist, wurde bereits in einer deutschen Tierklinik untersucht. Schlussendlich ist herausgekommen, dass es sich hierbei nicht um eine Fehlbildung handelt, sondern dass Puka sein Bein verloren haben muss. Ob dies durch einen Unfall oder Misshandlung passiert ist, wissen wir leider nicht. Dennoch hat er Gefühl in seinem Stumpf und kann ihn auch ganz normal bewegen. In Absprache mit den Tierärzten wäre für die Zukunft auf jeden Fall auch eine Prothese möglich. Trotzdem schränkt unseren Puka sein Handicap keinesfalls ein. Er liebt lange Spaziergänge, tobt gerne herum und läuft auch problemlos Treppen. In der Wohnung zeigt er sich als ruhiger, umgänglicher Zeitgenosse, der sich durch viel Lob und Streicheleinheiten super motivieren lässt, auch wenn er sich beim Training noch etwas stur zeigt. Für unseren Puka wünschen wir uns ein ruhiges eher ländlicheres Zuhause, gerne ebenerdig, indem er in Ruhe ankommen und weiterhin sein Selbstvertrauen entwickeln kann. Puka kann ab sofort auf seiner Pflegestelle kennengelernt werden.

Puka (Video 1)

Puka (Video 2)

Du möchtest Puka adoptieren? Dann fülle einfach das Bewerbungsformular aus!

Das könnte dich auch interessieren …