Rückblick März 2020 – Corona hatte uns da bereits fest im Griff und dann noch das:

“In den letzten Tagen alleine hat unsere Spitzrettung 12, ja ZWÖLF, neue Hunde aufgenommen. Davor kamen immer vereinzelt Hunde an, aber vor zwei Tagen fand eine Razzia statt bei der Tierschützer und die Polizei 200 Hunde von einem illegalen Züchter aus furchtbarer Haltung beschlagnahmt haben. Darunter so viele verschiedene Hunderassen und eben auch 12 Spitze/Spitzmischlinge, die nun vom Team in Ungarn aufgepeppelt und medizinisch versorgt werden. In den letzten Wochen sind so über 20 neue Hunde hinzugekommen, was enorme Kosten für so eine kleine Rettungsstation wie unsere Partnerorganisation verursacht. Die Spitze brauchen eure Unterstützung jetzt mehr denn je – nur so kann das Team ihre wichtige Arbeit vor Ort weiter fortsetzen!”

 

 

Danke auch hier nochmal an alle fleißigen Spender und Unterstützer! Unter diesen 12 Hunden waren auch unsere Zoe, Felicita, Dolce & Zara! Heute befinden sich die kleinen Mäuse entweder auf einer Pflegestelle, um sie zu rehabilitieren, oder sind bereits in liebevolle Familien vermittelt. Die persönlichen Erfahrungsberichte der Pflegestellen und Adoptanten haben uns gezeigt, dass diese unschuldigen Wesen Fürchterliches erlebt haben müssen. Sie sind traumatisiert und müssen erst lernen Menschen zu vertrauen. Dies wird einige Zeit dauern! Wir hoffen, dass alle früher oder später glückliche Hunde werden.