Letzte Rettung für unser Sorgenkind Morgan.

Morgan kam Mitte letzten Jahres auf eine Pflegestelle, die sich ganz toll um ihn kümmerte. Doch leider brachte Morgan neben seiner Problematik mit Artgenossen und gesundheitlichen Baustellen auch noch andere Probleme in seinem Köfferchen mit. Morgan ist in vielen Situationen unsicher und hat es gelernt sich in solchen Lagen mit seinen Zähnchen zu wehren, sodass Morgan in seinem neuen Zuhause für die Eingewöhnungszeit und auch danach für Spaziergänge und Besuche einen Maulkorb tragen muss.

Trotz intensiver Versuche für ihn die richtigen Menschen zu finden, ist es uns nicht gelungen ein tolles, für ihn geeignetes Zuhause zu finden.

Ab April soll Morgan deshalb ein Resozialisierungsprojekt. Dies ist die allerletzte Chance ihn so fit zu machen, dass er bald in sein Für-Immer-Zuhause ziehen kann. Die Betreuerin wird mit dem kleinen Räuber an seinem problematischen Verhalten arbeiten, ihn im Alltag mit einbinden und den maßgeblichen Stein für seine Zukunft setzen.

Doch all’ dies wird nicht ganz günstig. Für Morgans Training werden wir rund 15 Euro pro Tag bezahlen müssen.

Wir sind uns sicher, dass er dadurch endlich seine Chance bekommt und möchten dies für ihn ermöglichen, damit auch er endlich ankommen kann und seine lange Reise bald zu Ende ist. Ungewiss ist, welche Zeit er beim Resozialisierungsprogramm verbringen wird. Wir rechnen aber mit mindestens 2 bis 3 Monaten (also Mindestkosten von 1350 Euro). Das Geld, was übrig bleiben sollte, wird natürlich in unsere anderen Schützlinge investiert.

Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr Morgan unterstützen würdet! Wirklich jeder Euro hilft!

Morgan und das Team von Spitz & Pawtners e.V. sagen DANKE!

Spenden könnt ihr via
Paypal: spenden@spitz-und-pawtners.de

oder

Überweisung an:
Spitz & Pawtners e.V.
Sparkasse Northeim
DE56 2625 0001 0172 2739 89